Wir tun, was wir können. Seit 1996.

2017

Diartis übernimmt die Software KiSS und das dazugehörende Team von der Bedag Informatik. Damit besitzt Diartis auch einen Standort in Bern.

Diartis erhält das Label «Swiss Made Software».


 

2016

Diartis blickt auf eine 20-jährige erfolgreiche Geschichte zurück. Die KESB des Kantons Basel-Land sowie das Fürstentum Liechtenstein führen KLIBnet ein.

Diartis wird ISO 9001 zertifiziert.


 

2015 97% der bisherigen KLIB-Kunden haben sich zwischenzeitlich für die KLIBnet-Lösung entschieden. Darunter auch alle 14 Sozialregionen im Kanton Solothurn. Hier findet bei vier Sozialregionen eine Ablösung der Fremdlösungen (VIS und Tutoris) statt.

2014 Das Amt für soziale Sicherheit des Kantons Solothurn evaluiert in einer öffentlichen Ausschreibung eine neue Fachlösung für den Bereich Soziales, Asyl, Alimente und Familiengenerationen (Pflegekinderwesen, Adoptionen, Opferhilfe). Die bisherige Lösung Tutoris wird erfolgreich durch KLIBnet abgelöst.

2013 In den Geschäftsfeldern der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde, in den Opferhilfestellen und im Case Managementbereich grosser Versicherer, erarbeitet sich Diartis mit CASEnet und KLIBnet neue Kunden.

2011 Mit einem grossen Entwicklungsaufwand hat Diartis KLIB plangemäss auf KLIBnet portiert. Neue erste Auslandprojekte laufen an und für CASEnet und PROmova gewinnt Diartis neue Kunden.

2010 Diartis zieht nach Lenzburg ins LenzPORTAL.

2009 Diartis dehnt die «institutionsübergreifende Zusammenarbeit» weiter aus. Der Bund arbeitet im Case Management Berufsbildung mit CASEnet. Diartis lanciert die Lösung im Kranken- bzw. Sozialversicherungsbereich.

2008 Erste Kunden in Deutschland in der Schulsozialarbeit. Diartis lanciert KLIBnet, die Weiterentwicklung von KLIB.

2007 Diartis zählt 300 Kunden und weitet CASEnet auf dem Markt der interinstitutionellen Zusammenarbeit aus.

2005 Marktausweitung auf den Heimbereich mit PROmova.

2004 Aus der für den Eigenbedarf entwickelten Zeit- und Leistungserfassung entsteht die Standardsoftware TimeAndWork.

2003 PROmova ist in den Startlöchern. Diartis sammelt erste Erfahrungen mit dem Entwicklungstool .NET und lanciert die erste webbasierte Version von CASEnet.

1999 Das Unternehmen floriert, wächst und baut die Support- und Entwicklungsabteilung auf. Diartis entwickelt KLIB weiter zum leistungsstarken, stabilen Programmpaket.

1998 Diartis übernimmt KLIB. Das Ziel: Eine Standardsoftware für das Vormundschafts- und Sozialwesen entwickeln.

1996 Beat Hohermuth gründet die Diartis AG.