Diese Webseite durchsuchen

KLIBnet-Modul 
eSchKG

Mit dem eSchKG-Modul kann von der Betreibung über die Fortsetzung bis zur Verwertung oder dem Verlustschein der gesamte Betreibungsprozess digital abgewickelt werden. Das spart neben Porto und Papier sehr viel Arbeit und verschafft zusätzlich Prozesssicherheit, weil das System automatisch Termine überwacht.

eSchKG 2.0 mit KLIBnet 

eSchKG 2.0 ist Teil der eGovernment-Initiative des Bundes. Mit eSchKG 2.0 kann der Betreibungsprozess vollständig elektronisch abgewickelt werden, was zu einer deutlichen Senkung der Kosten im Betreibungswesen führt. Es gehört zu den Zielsetzungen des Bundes, dass öffentliche Institutionen, aber auch Firmen, ihre administrativen Prozesse laufend optimieren können.

Ihre KLIBnet-Lösung ist ab 2017 mit der vom Bund zugelassenen SAS Lösung „Collecta eSchKG-Services“ eSchKG 2.0 fähig. Collecta eSchKG-Services absolvierte bereits am 19. Juni 2015 erfolgreich die Quality Assurance Prüfung durch das Bundesamt für Justiz. Collecta eSchKG-Services erhielt damit die offizielle Zulassung als eSchKG 2.0 geprüfte Applikation. Sie ist seit über einem Jahr erfolgreich im Betrieb bei Krankenkassen, Gemeinden und in der Privatwirtschaft. 

eSchKG 2.0 im Detail 

eSchKG 2.0 erlaubt von der Betreibung über die Fortsetzung bis zur Verwertung oder dem Verlustschein den gesamten Betreibungsprozess digital abzuwickeln. Das spart neben Porto und Papier sehr viel Arbeit und verschafft zusätzlich Prozesssicherheit, weil das System automatisch Termine überwacht. Es kann neben allen eSchKG 2.0 Prozessen auch bestehende Abläufe und Dokumente ins System integrieren. 

KLIBnet und eSchKG 2.0 

Das System ist einfach und erfordert keine grosse Umstellung. Anstelle, dass die Betreibungsberichte ausgedruckt werden, gelangen die Daten (offene Forderungen und Adressen) auf Klick direkt in das eSchKG 2.0 System. Dies erfolgt einfach und übersichtlich aus dem Debitorenstatus Betreibungsbegehren. Darauf basierend  kann in Collecta direkt auf Klick die Betreibung gestartet werden. Die Kommunikation mit den zuständigen Betreibungsämtern erfolgt vollständig automatisiert über Sedex.

Alle weiteren SchKG Prozesse wie Eingang Zahlungsbefehl, Fortsetzungsbegehren, Eingang Pfändungsurkunde, Verwertungsbegehren erfolgen elektronisch. Zahlungseingänge können ebenfalls per Mausklick an das Betreibungsamt gemeldet werden. Gesetzliche Fristen oder individuelle Termine werden überwacht und gewährleisten einheitliche und sichere Prozesse. Bestehende Vorlagen, Beispiel Rechtsöffnungsbegehren, können direkt in den Prozess eingebunden werden.

Sicherheit 

Collecta eSchKG-Services ist eine Cloud-Lösung. Bei einer Cloud-Lösung sind die Sicherheitsanforderungen besonders hoch. Der Schutz der Daten wird auf vier Ebenen gewährleistet. 

  1. Verschlüsselte Kommunikation im Sedex-Verbund  
    Beim Sedex-Netzwerk handelt es sich um ein hochsicheres Kommunikationssystem, das vom Bund getragen und überwacht wird. Darin kommunizieren nur zugelassene Teilnehmer/innen. Für Teilnehmer/innen wird ein eigenes Zertifikat hinterlegt.
  2. System-Architektur  
    Sedex-Adapter und Message-Handler mit dedizierter Speicherung der Daten pro Nutzer (Sedex-Teilnehmer). Die System-Architektur wurde vom Bund geprüft und genehmigt.
  3. Zugriffsschutz 
    Vollständige Integration in KLIBnet, Kommunikation durch Onetime Token, https-verschlüsselt.
  4. Physische-Sicherheit 
    Alle Rechensysteme stehen in Hochsicherheits-Räumen (Nach Bankenstandard zertifiziert) in der Schweiz.

Externe Prüfung Datensicherheit 

Die Collecta Plattform wird seit drei Jahren regelmässig von einer externen Firma auf Systemsicherheit hin geprüft und nach deren Anweisungen aktualisiert. Deren Experte war massgeblich beteiligt an der Umsetzung der Sicherheitsvorgaben durch das Bundesamt für Justiz.

Die Collecta Plattform ist seit mehr als 10 Jahren in Betrieb und die eSchKG 2.0 Version wurde vom Bund im Juni 2015 zugelassen. Sie ist seither erfolgreich bei Krankenkassen, Gemeinden und der Privatwirtschaft im produktiven Einsatz. 

Simulator

Mit dem eSchKG-Simulator steht das ideale Instrument zur Verfügung, um in Kürze einen Einblick in die Funktionsweise des elektronischen Betreibungswesens zu erhalten. Mittels TeamViewer ist es auf effiziente Art möglich, eine Vorführung an Ihrem Bildschirm zu machen. Eine Session dauert eine halbe Stunde und ist äusserst informativ. Kontaktieren Sie uns unverbindlich. 

eSchKG in KLIBnet 

Über die Maske "Debitorenkonto abfragen" gelangen Sie direkt zu den eSchKG Funktionen in KLIBnet:

Nebst dem Einreichen eines Betreibungsbegehrens kann in KLIBnet auch der bisherige Verlauf angeschaut und der aktuelle Status ermittelt werden. 

Alle Schritte im Betreibungsprozess werden auch in KLIBnet nachgeführt.

eSchKG-Cockpit 

Im eSchKG-Cockpit werden die Betreibungsfälle einzeln oder en bloc bearbeitet. Die linke Spalte zeigt die Stufen im Betreibungsprozess. Im Screenshot kann in fünf Fällen das Betreibungsbegehren und in einem Fall das Fortsetzungsbegehren gestellt werden. Es genügt, die Fälle zu markieren und in zwei Klicks die Begehren auszulösen. 

In dieser Übersicht führt "Anzeigen" in das elektronische Dossier (eDossier): 

Die mit dem blauen Kreis markierten Schritte zeigen an, dass in diesen Fällen ein nächster Schritt im Betreibungsprozess ausgelöst werden muss. Das System überwacht die gesetzlichen Fristen und schlägt nur die Fälle für das Fortsetzungsbegehren vor, bei denen kein Rechtsvorschlag vorliegt und die zwanzigtägige Frist abgelaufen ist. 

In den Betreibungsprozess können optional auch eigene Vorlagen für Verfügungen, Rechtsöffnungsbegehren, Forderungseingaben etc. integriert werden. Auch diese Prozesse können durch definierte Fristen gesteuert werden.

Elektronisches Dossier 

Das eDossier zeigt alle Informationen und Dokumente zum Betreibungsfall: Schuldnerdaten, Forderungsaufstellung und die Dokumente wie Zahlungsbefehl, Pfändungsurkunde etc. Aus dem eDossier sind individuelle Aktionen wie Status Anfrage, Betreibung löschen u.v.m. möglich. Das eDossier ist auch direkt aus dem KLIBnet über die Funktion "Login Collecta" oder noch einfacher – auf die Forderung klicken – erreichbar.

Die mit dem blauen Kreis markierten Schritte zeigen an, dass in diesen Fällen ein nächster Schritt im Betreibungsprozess ausgelöst werden muss. Das System überwacht die gesetzlichen Fristen und schlägt nur die Fälle für das Fortsetzungsbegehren vor, bei denen kein Rechtsvorschlag vorliegt und die zwanzigtägige Frist abgelaufen ist.

In den Betreibungsprozess können optional auch eigene Vorlagen für Verfügungen, Rechtsöffnungsbegehren, Forderungseingaben etc. integriert werden. Auch diese Prozesse können durch definierte Fristen gesteuert werden. 

Integrierte Ämteradressensuche 

Die zuständigen Ämter in einem Betreibungsfall stehen direkt im eDossier zur Verfügung:

Die integrierte Ämteradressensuche ist optional (d.h. mitMehrkosten verbunden). 

Vertrieb / Kontakt 

Collecta eSchKG-Services wird von der Collecta AG in Partnerschaft mit Diartis AG vertrieben. Kontaktieren Sie uns für eine informative und umfassende Vorführung via TeamViewer. 

Kontakt: Philipp Schäuble oder Giovanni Borrelli, Collecta AG, 041 767 30 00, info@collecta.ch

Ihre Vorteile

  • Betreibungsbegehren wird automatisch aus KLIBnet  
    Inkasso / Debitoren erstellt
  • Automatischer Versand an das zuständige Betreibungsamt (gemäss Adresse des Schuldners oder der Schuldnerin) in der richtigen Sprache
  • Kein Papierhandling, keine Portokosten
  • Privilegierte Anschlusspfändung
  • Fortsetzung- und automatisiertes  Verwertungsbegehren (Lohnpfändung)
  • Intelligente Fallführung und Überwachung
  • Termin setzen pro Fall mit Überwachung
  • Adress-Suche in der grössten Adress-Datenbank (Situation: „Wegzug ohne Adressangabe“)
  • Integration eigener Vorlagen (Beispiel Rechtsöffnungsbegehren)
  • Retentions- und Arrestbegehren
  • Ämtersuche integriert - Option (Friedensrichter, Konkursamt, Einwohneramt etc., total 12 Ämtertypen)
  • Versand- und Empfangszeiten werden rechtsgültig protokolliert und sind jeder Zeit nachweisbar
  • Rückzug, Stopp oder Zahlungsmeldung an das Betreibungsamt in einem Klick 
     

Flyer herunterladen

pdf

Modul eSchKG

PDF / 2 MB

Kontaktieren Sie uns! 
Wir beraten Sie gerne.

Technische Fragen und Support

Gerne beantworten wir Ihre Fragen per Telefon oder E-Mail.

Beratung und 
Verkauf

Brigitte Kerschen

Account-Managerin